gbt | geo.büro Dr. Tarasconi

Geologie | Geotechnik | Geophysik | Bodenmechanik | Vermessung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite | Fragen und Antworten | Ist eine Versickerung von Regenwasser möglich?

Die Dimensionerung von Versickerungsanlagen

Zunehmend wird bereits in Baugenehmigungen zur Entlastung des Kanalnetzes sowie unter ökologischen Gesichtspunkten eine Versickerung der auf Dach- und anderen befestigten Flächen anfallenden Niederschlagswässer gefordert. Doch auch nachträglich, etwa zur Reduzierung der Kanalgebühren, kann die Errichtung einer Versickerungsanlage sinnvoll sein.

Zur Klärung, ob dies für das jeweilige Grundstück überhaupt möglich ist, kann schon ein Blick in die geologische Karte hilfreich sein. Doch selbst wenn günstige geologische Voraussetzungen gegeben sind, sollte der Durchlässigkeitsbeiwert über Sickerversuche ermittelt werden. Dieser so genannte kf-Wert gibt an, wieviel Wasser vom Boden über die Zeit aufgenommen werden kann und ist ein wichtiger Parameter für eine bedarfsgerechte Dimensionierung der Anlage.

 

Übrigens...

Neuer Name

2002 wurde das Geotechnische Büro Dr. Tarasconi mit Schwerpunkt auf geotechnischen Untersuchungen gegründet. Die Umbenennung in "geo.büro Dr. Tarasconi" trägt dem zwischenzeitlich erheblich erweiterten Spektrum an Dienstleistungen Rechnung.